Intraaktionen

Performance, Rote Fabrik Zürich, Januar 2017

„Intraaktionen" reflektiert unsere Relation zur Natur im gegenwärtigen Moment und verbindet diese mit Kräften und Narrationen über unsere Erinnerung hinaus. Ausgehend von der Idee, dass wir uns, durch eine schwindende Gravitation, von unseren bisherigen Strukturen befreien und dadurch mit anderen Organismen verbinden können, wird eine Vision von einem Hybrid kreiert, der Eigenschaften von Mensch und Pflanze vereint. Ein Versuch unsere Identität als rationale Wesen zu hinterfragen und zu spekulieren, was es heissen könnte, in Beziehung mit der Materie um uns herum zu agieren. Materie ist nicht passiv, unveränderlich oder stumm. Sie intraagiert.

http://www.rotefabrik.ch/de/fabriktheater/eventdetail.php?id=26711

using allyou.net